Individuelle Einrichtungsträume verwirklichen

Menschen, die ihre Einrichtungsträume verwirklichen können, sind glücklich dran. Sie verfügen über die Räumlichkeiten, die etwas hergeben und das Geld, mit dem man sich einen seinen Räumen gemäßen Traum erfüllen kann. Gott sei Dank sind Wohn- und Einrichtungsträume sehr verschieden – und Geschmäcker auch!

Orientalisch, alter Seebär oder Tatami-Matten?

Individuelle Einrichtungsträume verwirklichenWer heutzutage davon träumt, wie ein orientalischer Potentat oder ein alter Seebär zu leben, kann dies problemlos umsetzen. Man muss es ja nicht gleich allzu doll treiben. Über die richtigen Farben und einige Accessoires kann man schon die richtigen Anklänge erzeugen und eine Stimmung in den Raum bringen, die beeindruckt. Manchmal ziehen Einrichtungsträume eine erhebliche finanzielle Investition nach sich – beispielsweise wenn man wie ein japanischer Zen-Mönch leben und den Boden mit Tatami-Matten bedeckt sehen möchte. Auch die dazu passenden Shoji-Wände sind nicht eben billig zu nennen. Diese aber kann man mit einer Anleitung auch selber bauen. Die Wirkung eines solchen Wohntraums ist verblüffend und man passt sein Leben automatisch auch der Einrichtung an. Man wird feststellen, dass Besucher ganz unterschiedlich auf das Ambiente reagieren. Ungewöhnliche Einrichtungsträume stoßen nicht immer auf einhellige Begeisterung. Man sollte seinen Besuchern allerdings nicht abverlangen, auf dem Boden zu sitzen, eine nepalesische Toilette benutzen oder ein selbst konstruiertes Hochbett erklimmen zu müssen, wenn sie bei einem übernachten.

Seine eigenen Einrichtungsträume verwirklichen

Wer seine Einrichtungsträume verwirklichen möchte, hat oft viel Spaß an den Vorplanungen und verwendet erhebliche Mühe darauf, genau den richtigen Teppichboden und die dazu passenden Gardinen und Kissen zu erwerben. Manche Freundinnen diskutieren stundenlang Bilder in Einrichtungsmagazinen oder stromern gemeinsam durch Möbelhäuser, um ihrem Wohntraum näher zu kommen. Junge Ehepaare müssen ihre Einrichtungsträume oft anhand der Möbel aus zwei Singlewohnungen relativieren. Weniger hochwertiges Mobiliar verkauft man aber heute auch schon mal, um den gemeinsamen Einrichtungstraum in neuen Kombinationen leben zu können.

Ein gemütliches Heim schaffen

Man lebt heutzutage lieber mehrere Wohnträume, als durables Mobiliar zu erwerben, das ein ganzes Leben lang halten muss. Besonders Frauen macht es sehr viel Freude, ein gemütliches Heim zu schaffen. Sie wissen um die Wirkung jahreszeitlich eingesetzter Dekorationsgegenstände, farblicher Kontraste und kuscheliger Ecken. Die schönsten Einrichtungsträume sind die, in denen man sich auch als Gast auf Anhieb wohl fühlt und fallen lassen kann.

You may also like...