Wohnungssuche: Altbau oder Neubau?

Besonders bei der Suche nach Wohnungen stößt man in unseren Breitengraden auf die Kürzel AB und NB. Hier handelt es sich um die Klassifizierung in Altbau und Neubau. In Österreich wird ein Wohnhaus als Altbau bezeichnet, wenn es nach Bewilligung einer Baugenehmigung nach dem 8. Mai 1945 errichtet wurde. Damit werden Gebäude, die bereits 65 Jahre alt sind noch als Neubauten bezeichnet.

altbaufassade

Lebensdauer von Immobilien

Wer glaubt durch einen Neubau bereits existierende Baumängel besser vermeiden zu können, irrt nicht nur aufgrund der zuvor erwähnten bereits langen Lebensdauer so mancher als Neubauten deklarierter Immobilien. Statistische Untersuchungen ergaben sowohl beim AB als auch beim NB Mängel, interessanterweise wurden diese nur anders geortet.

Haustechnik und Wärmedämmung

Sind es bei Altbauten besonders die Haustechnik, gefolgt von der Wärmedämmung, dem Keller und dem Dach, die am meisten von Mängeln betroffen waren. Relativ wenige Baumängel sind an den Außenwänden festzustellen. Die Gewichtung von Mängeln beim Neubau wird vom Keller, der Wärmedämmung und den Außenwänden angeführt. Hier kann man sich wiederum darauf verlassen, dass das Dach und die Haustechnik gut funktionieren und relativ frei von Mängeln sind.

Neben dieser „hard facts“ spielt natürlich der persönliche Geschmack eine große Rolle. Klassische Altbauten mit Parkettböden und Flügeltüren verfügen über einen besonderen Charme und sind somit natürlich begehrte Repräsentationsobjekte. Dennoch sollte nicht übersehen werden, dass die meist hohen Räume und sehr dicken Wände bei der Beheizung zu erheblichen Mehrkosten führen können bzw. es oft sogar schwierig ist, diese Räume ausreichend zu beheizen und somit die Gemütlichkeit darunter leiden kann. Ein Minuspunkt bei Neubauten können wiederum die oftmalig sehr dünnen Wände sein, die ein Miterleben des Treibens der Nachbarn unvermeidbar machen.

Kosten des Vermieters bzw. Verkäufers

Ob man sich letztlich für einen Altbau oder Neubau entscheidet ist somit mehr eine Geschmacksfrage denn eine auf statistischen Tatsachen beruhende Entscheidung. Um aber bestehende Baumängel noch vor der Vertragsunterzeichnung feststellen zu können, empfiehlt es sich jedoch immer eine fachliche Überprüfung durchführen zu lassen, damit eine Reparatur noch auf Kosten des Vermieters bzw. Verkäufers vorgenommen werden kann.

Quelle: http://ratgeber.immowelt.de/wohnen/recht/tipps-fuer-mieter/artikel/artikel/haus-oder-grosse-wohnung-mieten.html

You may also like...